Tierschutzverein Engel für alle Felle e.V.
 

Unsere ausländischen Hunde haben in den letzten Monaten vor ihrer Ankunft in Deutschland teilweise erheblichen Stress erlebt. Sie wurden ausgesetzt, sie mussten sich in ein fremdes Rudel integrieren oder ohne permanenten menschlichen Kontakt in einem Zwinger ausharren; dann wurden sie nach Deutschland geflogen oder in einer Box mit dem Transporter gebracht und müssen sich nun wieder an eine neue Umgebung und ein anderes Klima gewöhnen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, wenn einige mit Durchfall reagieren oder am Anfang erst einmal etwas verstört wirken. 


Da die Tiere im Ausland so gut wie nie hochwertiges Futter bekommen, bereitet einigen auch die Futterumstellung erst einmal Probleme - es kann zu Durchfall kommen, der auch mehrere Tage anhalten kann. Das ist nicht außergewöhnlich. 


Wir empfehlen in diesem Fall eine Diät, die aus 1/3 Hühnchen, 1/3 Kartoffeln, Reis oder Nudeln und 1/3 Magerquark (alternativ auch Hüttenkäse) besteht und die mindestens 4 - 5 Tage dauern sollte. Wichtig ist es vor allem, dass die Hunde trinken. Beachten Sie bitte aber auch - und fragen Sie Ihren Tierarzt danach - dass auch Kokzidien und Giardien Durchfall verursachen können, auch wenn sie nicht immer in der Kotprobe (so wie schon oft vorgekommen) nachweisbar sind. Besonders Welpen sollten gleich dem Tierarzt vorgestellt werden, wenn sie länger als 2 Tage Durchfall haben, denn sie trocknen sehr schnell aus. Bitte entwurmen Sie Ihren Hund nach ein paar Tagen noch einmal. 


Es kommt auch vor, dass die Tiere durch die Klimaanlage im Flugzeug eine Bindehautentzündung bekommen. Diese kann aber ohne Probleme mit Augentropfen vom Tierarzt behandelt werden und ist meist innerhalb weniger Tage ausgeheilt.

Alle Informationen, die uns über den Gesundheitszustand des Hundes vorliegen, werden wir an Sie weitergeben, jedoch können wir Ihnen nicht garantieren, dass bei dem Hund keine nicht erkannte Krankheit vorliegt (diese Garantie bekommen Sie aber auch bei keinem Züchter). 


Bitte denken Sie daran, dass Sie einen Hund aus dem Tierschutz übernehmen und dass jedes Tier Geld kostet und unter Umständen im Laufe seines Lebens hohe Tierarztkosten verursachen kann, egal wie lange und woher S
ie den Hund haben.

Bitte beachten Sie diese Dinge, BEVOR Sie einen Hund adoptieren. 

 
Email